Raue Steine, Sinnbild der Arbeit an sich selbst

250 Jahre Hinüberscher Garten in Hannover-Marienwerder

2017 wird der Hinübersche Garten 250 Jahre alt. Im Jahr 2013 wurde entdeckt, dass der Bauherr des Gartens, Jobst Anton von Hinüber, Freimaurer war und viele freimaurerische Symbole, Sinnsprüche sowie einen freimaurerischen Initiationsweg im Garten angelegt hat. Die Loge „Friedrich zum weißen Pferde“ hat in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich „Umwelt und Stadtgrün“ dafür gesorgt, dass ein Teil der Sinnsprüche und die drei historischen Urnen wieder aufgestellt wurden. Ein Audio-Guide steht den Besuchern zur Verfügung und kann per Handy abgerufen werden.
Am 20. Mai 2017 wird der 250. Geburtstag durch den Fachbereich „Umwelt und Stadtgrün“ in Anwesenheit des Oberbürgermeisters Stefan Schostock gefeiert.
Um 14.00 Uhr wird Dr. Siegfried Schildmacher, Altstuhlmeister der Loge „Friedrich“ eine einstündige freimaurerische Führung durch den Garten veranstalten. Treffpunkt: Garteneingang am Kloster Marienwerder.
Um 15.00 Uhr Festveranstaltung der Stadt Hannover am Teich im Garten. An einem Stand beantworten Brüder der hannoverschen Logen Fragen zur Freimaurerei.

Veranstaltung im Hinüberschen Garten am Samstag, den 1. Juli:

„Komm in den vergessenen Park“
Picknick mit Musik und Gedichten von Rainer Maria Rilke
Rezitation: Br. Peter Kellner, Musik: Roland Baumgarte, Michael Tewes, Leonhard Brandstetter
In Zusammenarbeit mit der Region Hannover wird von den hannoverschen Logen ein Picknick im Hinüberschen Garten veranstaltet.
14.00 Uhr: Führung durch den Garten durch Dr. Siegfried Schildmacher, Treffpunkt am Garteneingang am Kloster Marienwerder
Ab 15.00 Uhr: Picknick am Denkmal für Gerd von Hinüber (in der Nähe des Teiches)

 

Freimaurerei – die Anfänge

Geschichte

Die Freimaurerei hat sich in einem langen Prozess aus den Bauhütten des Mittelalters entwickelt. Der 24. Juni 1717 markiert den Geburtstag der modernen Freimaurerei.

Buchprojekt

Auf den Spuren der Freimaurer

Weit über 100 Straßen sind in Hannover nach Freimaurern benannt, darunter berühmte Namen wie eher unbekannte Brüder. In dem Buch "Auf den Spuren der Freimaurer - Ein Spaziergang durch Hannovers Straßen" sammeln wir ihre Biografien und stellen die Freimaurer vor.

Engagement

Das Zahnmobil

Im Jahr 2011 war es soweit: Das Zahnmobil, die Idee von Br. Werner Mannherz und seiner Frau, der Zahnärztin Dr. Ingeburg Mannherz wurde aus der Taufe gehoben.

Freimaurerei - heute & morgen

Aussichten

Freimaurerei - heute & morgen

Freimaurerei ist kein statisches Gebäude, sondern bildet einen dynamischen Prozess ab. Zur Freimaurerei heute und morgen, ihrer Entwicklung und Prognose sammeln wir hier Stimmen, Essays und andere Texte

Initiativen

Freimaurerische Einrichtungen

Freimaurer haben in Hannover Stiftungen gegründet und zahlreiche Initiativen sowie gemeinnützige Organisationen aus der Taufe gehoben.