Kennen Sie hannoversche Freimaurer?

"Auf den Spuren der Freimaurer", Titelseite

Wenn Sie die Frage aus der Überschrift verneinen müssen, können wir Ihnen ein Buch zum Thema empfehlen. "Auf den Spuren der Freimaurer - Ein Spaziergang durch Hannovers Straßen" widmet sich den Brüdern, nach denen die Stadt Hannover Straßen benannt hat. Der Band sammelt die Biografien prominenter Freimaurer. Das Hauptaugenmerk der Autoren – allesamt Brüder und Schwestern der hannoverschen Logen – gilt dabei den hannoverschen Logenmitgliedern, ihren Leistungen, ihrem Werdegang und ihren Professionen. Dabei sind prominente Namen wie Leonard Körting oder Georg Ludwig Friedrich Laves, aber auch weniger bekannte Menschen wie Friedrich Krancke, der Verfasser zahlreicher Rechenbücher, Ludwig Sievers, ein bedeutender Arzt und Standesvertreter und Léon Louis Erneste Wespy, der sich zeit Lebens für die Bildung von Mädchen einsetze. Unter den Portraitierten befindet sich mit Mary Wigmann eine Freimaurerin und Angehörige einer gemischten Loge. Abgerundet wird das Kompendium mit zahlreichen Essays zu Vergangenheit und Zukunft der Freimaurerei, zu den Werten und Besonderheiten des Bundes.

In der linken Spalte finden Sie ausgewählte Leseproben. Viel Spaß bei der Lektüre! 

"Auf den Spuren der Freimaurer – Ein Spaziergang durch Hannovers Straßen"

Erschienen: Hannover, April 2015
Herausgeber: Dr. Siegfried Schildmacher
Redaktion: Dr. Siegfried Schildmacher, Winfried Brinkmann, Edzard Bakker, Peter Rosenstein
Gestaltung: Thomas Geigk

Das Buch „Auf den Spuren der Freimaurer - ein Spaziergang durch Hannovers Straßen“, 160 Seiten mit vielen Farbbildern
können Sie bei folgenden Buchhandlungen zum Preis von acht Euro erwerben:
Buchhandlung Decius, Marktstraße 52
Im Historischen Museum Hannover, Pferdestraße 6
Buchhandlung Hugendubel, Bahnhofstraße 14
Buchhandlung Leuenhagen & Paris, Listermeile 39

Im Buchversand ist das Kompendium zum Preis von zehn Euro inklusive Versand  beim Herausgeber erhältlich:
Dr. Siegfried Schildmacher, Dahlgrünweg 11,— 30659 Hannover, —Telefon: 0511 - 64 97 036 — 
 E-Mail: siegfried.schildmacher@t-online.de

Freimaurerei – die Anfänge

Geschichte

Die Freimaurerei hat sich in einem langen Prozess aus den Bauhütten des Mittelalters entwickelt. Der 24. Juni 1717 markiert den Geburtstag der modernen Freimaurerei.

Buchprojekt

Auf den Spuren der Freimaurer

Weit über 100 Straßen sind in Hannover nach Freimaurern benannt, darunter berühmte Namen wie eher unbekannte Brüder. In dem Buch "Auf den Spuren der Freimaurer - Ein Spaziergang durch Hannovers Straßen" sammeln wir ihre Biografien und stellen die Freimaurer vor.

Engagement

Das Zahnmobil

Im Jahr 2011 war es soweit: Das Zahnmobil, die Idee von Br. Werner Mannherz und seiner Frau, der Zahnärztin Dr. Ingeburg Mannherz wurde aus der Taufe gehoben.

Freimaurerei - heute & morgen

Aussichten

Freimaurerei - heute & morgen

Freimaurerei ist kein statisches Gebäude, sondern bildet einen dynamischen Prozess ab. Zur Freimaurerei heute und morgen, ihrer Entwicklung und Prognose sammeln wir hier Stimmen, Essays und andere Texte

Initiativen

Freimaurerische Einrichtungen

Freimaurer haben in Hannover Stiftungen gegründet und zahlreiche Initiativen sowie gemeinnützige Organisationen aus der Taufe gehoben.